Uwe ist jetzt unter Dach!

Heute war wieder ein langer und anstrengender Tag – deshalb nur ganz kurz an dieser Stelle ein Update mit erfreulichen Nachrichten: Uwe hat sich nun aufgerafft und sich Montag selbstständig um eine Unterkunft gekümmert. Er kann ab Donnerstag im Pik Ass schlafen. Dort ist er auch postalisch gemeldet – und damit ist Uwe nun zunächst nicht mehr obdachlos, dennoch aber Wohnungsloser auf der Suche nach einer festen Bleibe.

Vodpod videos no longer available.

more about „Uwe ist jetzt unter Dach!„, posted with vodpod

Weiterhin hat sich Uwe inzwischen das Internet genauer angesehen. „Eigentlich alles gar nicht so schwer. Da muss man hier clicken und da clicken – und dann läuft das alles fast wie von allein.“ So sein O-Ton gestern abend…

Heute hat mir Uwe dann seinen Freund Rainer vorgestellt. Rainer hat gemeinsam mit Uwe rund sieben Jahre „Platte gemacht“ – die beiden sind wie Brüder, aber Rainer hat sich bislang nicht vorgetraut, mit mir zu sprechen. Rainer ist gelernter Tischler und hat Jahre lang Pizzerien und andere Gastro-Betriebe beliefert, deren Maschinen repariert und gewartet und den Einkauf komplett organisiert. Na, wer sagt’s denn? Obdachloser Nummer 2 ist mit an Board – Uwe’s bester Freund von der Straße möchte diesen auch gerne beim Nachtcafé unterstützen. Und das schöne dabei ist: das Fünkchen Hoffnung, dass Uwe durch Eure online-Unterstützung erhält, trägt er offenbar weiter in seine offline-Kreise.

Uwe mit seinem besten Freund Rainer

Uwe mit seinem besten Freund Rainer

Er ist motiviert und lebendig, jeden Tag scheint Uwe selbst mehr an seine eigene Idee, an seine Bedeutung als Mensch zu glauben. Für sich und für andere. Er sprudelt vor Ideen und Tatendrang und fast jedes Mal hat er eine neue, kleine, aber gute Nachricht für mich. Und er kümmert sich, sowohl wegen des anstehenden Fernseh-Termin, als auch um sich: Heute hat er Cremes gekauft für seine wunden Stellen. „Ich möchte ja im Fernsehen gut aussehen und nicht so zerfranst rüberkommen.“ Man darf gespannt sein.

Sein Freund Rainer jedenfalls glaubt an Uwe und würde auch kostenlos für das Café arbeiten. Beim Thailänder habe ich heute eine kleine Suppe geschlürft, während die beiden bei Kakao und Sprite in Uwe’s Taschenkalender die ersten Pläne ausheckten, was es alles geben sollte – und wie teuer es sein müsste. Und auch andere Einrichtungen refinanzieren sich übrigens..so Uwe. Beim Drop-In kostet ein Café 40 Cent – und eine Cola im Nachtcafé muss dann eben ca. 50 Cent kosten..das alles hat Uwe schon genau ausgerechnet, basierend auf einer Kiste mit 12 Flaschen à 1,5 Litern. Na denn… ich bin guten Mutes und freue mich, denn: Donnerstag schon kommt der nächste große Schritt für Uwe:

1) Eine Bleibe im Pik Ass.

2) Der Fernsehtermin.. mehr Infos bald hier…

3) eine erste Art „Unternehmensberatung“ von einem befreundeten Existenz-Gründungs-Coach, der ihm helfen will, seine Ideen in „Form“ zu bringen….

Ich bin selbst – ganz ehrlich – nun etwas aufgeregt. Aber mein Vertrauen in die Sache bleibt. Und jedes Lächeln, jede Idee, jedes „Danke“ und jedes „Hey, so machen wir’s“ von Uwe erinnert mich daran, dass es richtig ist.

Heute, wir sitzen gerade vor seinem Kalender, kam noch etwas schriftliches dazu, was ich gerne mit Euch teilen möchte: Uwe hat vor ziemlich genau zwei Wochen notiert „Erste SMS an Ole verschickt.“… und jeder Kalendertag trägt eine Eintragung „TG 20“, „TG 39“ usw…. er zählt also die Tage seit Ihr Ihn kennt…die Tage, seit Uwe nicht mehr draußen geschlafen hat…und die Ereignisse, wie seine erste SMS.

Ich hoffe, er wird noch viele solche Ereignisse und Fortschritte notieren können. Mit Euch, dank Euch.

Euer Ole @ SocialBlogger.de

www.aktion-uwe.de

7 Kommentare

Eingeordnet unter Aktion Uwe, Obdachlosigkeit

7 Antworten zu “Uwe ist jetzt unter Dach!

  1. Daniel

    Hallo Ole, findest du nicht, dass das ein bisschen weit geht und dass Uwe ein bisschen mehr Privatsphäre verdient hätte? Bei diesem Beitrag bekommt das so einen aufdringlichen Privat-TV-Dokusoap-Charakter. Was ja gar nicht gegen die Aktion oder die Berichterstattung per se spricht. Wo setzt du denn für dich da die Grenzen?

  2. Hi Daniel,

    schön, von dir zu hören. Das ist eine berechtigte Frage.
    Die Grenzen setzt Uwe – und Uwe meinte gestern zu mir, dass es mal wieder Zeit für eine Nachricht wäre, da das letzte Video lange her ist… Ich weiß, dass es Grenzen gibt und ich bin mir auch darüber im Klaren, dass ich diese respektieren muss. Und glaube mir: Ich bin der letzte, der Uwe einfach nur medial „ausschlachten“ will. Und das weiß Uwe auch. Gestern hatten wir nichtmal ein Treffen ausgemacht, sondern Uwe traf mich zufällig in der Langen Reihe.

    Ich sage ihm immer: „Uwe, du bist der Chef. Wir können alles machen und alles auch absagen…dein Bauchgefühl und, dass es dir gut geht, steht im Mittelpunkt.“

    Deshalb auch so lange kein Video mehr – da Uwe einfach grad keine Lust hatte, für sich sein wollte, Hagenbecks Tierpark besuchen wollte. Gestern war er jedoch gut drauf (und ich glaube, das sieht man auch). Und der Text ist im Übrigen auch nicht vorgegeben, sondern Uwe sagte: „Komm, leg mal los, ich hab was zu sagen!“… Was er dann sagt, weiß ich vorher selbst nicht…

    Ich teile deine Sorgen und glaube mir, ich mache mir selbst jede Sekunde seit Beginn dieser Aktion Gedanken über die Grenzen und die Moral der Geschicht. Da sind wir ganz bei einander.

    Deshalb versuche ich, so damit umzugehen, dass einfach Uwe immer das letzte Wort hat. Und das gilt sowohl für Pressetermine, als auch für die Suche einer Wohnung. Es muss von ihm kommen, ich kann ihn nur unterstützen, wenn er es selbst will….und bislang hat sich das so bewährt und ich glaube, Uwe ist damit sehr einverstanden.

    Auch das Handy hat er sich im Übrigen selbst gekauft – er wollte es nicht mit mir kaufen. Als er dann den Gutschein von Tchibo hatte, hat er es nach 2 Tagen einfach selbst gemacht. Es geht also darum, dass er merkt, dass er es selbst in der Hand hat und ich ihn zu nichts drängen werde. Und sollte er eines Tages all das hier nicht mehr wollen, dann sei es so…ich bin dann trotzdem für ihn da.

    Danke, Daniel, für dein Feedback – ich hoffe, meine Antwort ist soweit verständlich und nachvollziehbar?

    Ole

  3. Daniel

    Absolut nachvollziehbar. Mein Eindruck war auch, dass das eher der ja berechtigten Euphorie geschuldet ist, als grundsätzlicher Gleichgültigkeit. Allerdings bleibst in der Konstellation weiterhin du der Medienprofi – und hast damit eine gewisse Verantwortung. Aber der wirst du ja auch gerecht, das andere ist ja vielleicht auch ein bisschen Geschmacksache.

    Viele Grüße!

  4. Esther

    Hallo Ole,

    warum nicht mal 5 Euro oder 10 Euro geben? Irgendwie hatte sich diese Frage mir nie gestellt. Vielleicht bin ich da über das ein oder andere Vorurteil gestolpert? Keine Ahnung.

    Mir ist schon oft aufgefallen, dass sich Menschen wie Uwe (rein subjektiv aus meiner Warte) mehr noch als über ein paar Euro darüber zu freuen scheinen, wenn ich ihnen auf Augenhöhe begegne. Mit ihnen rede. Sie nicht über- bzw. durch sie hindurch sehe.

    Schon lange möchte ich nicht nur über soziale Aspekte reden, sondern mich auch aktiv einbringen. Was mich zurückhält? Ich glaube es sind Berührungsängste (auch zum Teil Vorurteile?) mit Helfern. Leider überwiegen die eher schlechteren Erfahrungen mit den eher positiven.

    Dein Blog und Deine Engargement lassen es mir warm ums Herz werden und motivieren mich endlich mal meinen Hintern hoch zu bekommen. Danke dafür.

    Einen lieben Gruß auch an Uwe.

    Ach ja, sende mir doch bitte die Kontodaten des Spendenkontos.

    Liebe Grüße
    Esther

  5. Also ich finde es super. Der Uwe war doch als Obdachloser immer allein oder ? warum soll er jetzt diesen Wirbel um ihn nicht genießen. Was ich nur schade finde was macht Uwe danach ? Wir er fallen gelassen oder weiter betreut.

    Cu Muffin

  6. Esther

    @Muffin: Gilt Uwes Freund Rainer etwa nicht? Oder all die Anderen die ihn unterstützen? Ist das Alleinsein?

  7. Simply desire to say your article is as surprising. The clearness in your post is simply spectacular and i could assume you’re an expert on this subject. Fine with your permission allow me to grab your feed to keep updated with forthcoming post. Thanks a million and please carry on the rewarding work.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s