Monatsarchiv: September 2009

Vortrag zu Aktion-Uwe

…schon ein Weilchen her, aber jetzt dafür mit Video-Mitschnitt vom Vortrag im Mai an der FH Osnabrück 🙂 – hier zu der Webseite der Tagung.
Vodpod videos no longer available.

more about „Vortrag zu Aktion-Uwe bei der Fachtag…„, posted with vodpod

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Aktion Uwe, Fundraising

Warum Nachhaltigkeit (k)ein Luxus ist

„Nachhaltigkeit? Ja…mmm.. fair trade und so? Das, das mit dem Kaffee? Soziale Themen? Könnte man mal drüber nachdenken. Aber die Nachfrage ist ja so gering. Sprechen Sie am besten mal mit unserer CSR-Verantwortlichen.“

Nachhaltigkeit? Da gibts keine Nachfrage

Nachhaltigkeit? Da gibt's keine Nachfrage

So oder so ähnlich klingt es vielerorts in den Chefetagen, gleich ob es dabei um Versandhändler, Sportartikler oder Elektronik-Hersteller geht. Finanzkrise sei dank, so hoffte ich, würde nun endlich einmal über das Wörtchen „Wert“ in „Wertschöpfung“ und das Wörtchen „Dienen“ in „Geld verdienen“ nachgedacht; darüber, dass das Schaffen von finanziellen Überhängen allein weder Werte schafft, noch irgendjemandem dienlich ist, auf mittlere Sicht nicht einmal einem selbst. Worum es geht und gehen sollte, ist das, was wir mit diesem Transfermedium erschaffen, austauschen und bewirken. Aber genug des abstrakten Geredes, nehmen wir ein Beispiel:

Zwei Freunde, Daniel und Moritz, wollen ein T-Shirt kaufen. Warum sie das wollen, sei an dieser Stelle nicht weiter hinterfragt. Kalt ist ihnen vermutlich nicht. Wie dem auch sei: Sie wagen also den Weg des geringsten Widerstandes und suchen, vermutlich bei Google, nach „T-Shirt“. Nun, wie zu vermuten war, gehören zu den ersten Suchergebnissen die üblichen Verdächtigen. Die beiden wählen also einen Shop, eine genehme Farbe und Größe, gegebenfalls aber auch die derzeit „hippste“ Marke (und sei es eine, die klingt wie ein Fliesenleger aus dem wilden Westen – Ed Hardy) und erleichtern ihr Konto um ein paar Euro. Am nächsten Wochenende, so die verbreitete Annahme, würde man seinen Freunden gleich etwas besser gefallen – und schon morgen beim Blick in den Spiegel auch sich selbst (vorausgesetzt, das Päckchen wird wirklich so schnell geliefert).
Wo also ist der Fehler in dieser Geschichte?

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Nachhaltigkeit

Ein großer Schritt für Uwe, ein kleiner für Hamburg

It's rollin'! Uwe holt seinen ersten Tisch ab.

It's rollin'! Uwe holt seinen ersten Tisch ab.

Kurz vor meinem eigenen Umzug nach Berlin war es heute so weit: Uwe und ich machten uns gegen 10 auf zu Profi-Rent, einem kleinen, aber feinen Autovermieter gleich am Hamburger ZOB. Wir fragten nicht lange, da sagte uns Alex freundlicherweise zu: „Jap, ich helfe Euch. 17 Euro für den ganzen Tach, ist das ok?“. Uwe will was machen, er will einziehen, sein Leben in die Hand nehmen, da hilft man gerne, so der Autovermieter, der uns sonst rund das dreifache hätte abknöpfen können… klasse, an dieser Stelle ein großes Dankeschön!

Wenig später ging es dann auch schon los, mit einem großen Sprinter. Erst zu mir: Matratze holen, Schrank abbauen, Kisten aus dem Keller (in denen ich viele der Sachspenden für Uwe bis zu diesem Zeitpunkt zwischengelagert hatte)… und und und.. ratzfatz war auch fast der ganze Wagen voll. Dann schnell Richtung Uni, Maike einsammeln, die für Uwe in einem Möbellager in Barmbek noch einen Kühlschrank übrig hatte… dann zu Freddie in der City-Nord, der ebenfalls einen Tisch und Stühle spendete…Gegen fünf dann erst zu Uwe’s Wohnung… und dann: „Mist, wie passt das jetzt alles in den Aufzug?“… Schraubenzieher her, hier und da ein paar Handgriffe und fertig.

Und jetzt? Uwe hat eine Matratze, einen Kühl- und Kleiderschrank, einen Tisch, ein paar Stühle… ein bissel einrichten muss er sich schon noch, aber es kann losgehen… ich bin gespannt… und übrigens auch fix und fertig, also körperlich.

Vodpod videos no longer available.

more about „Obdachlose in Hamburg„, posted with vodpod

Und ein bißchen wehmütig. Nicht etwa nur, weil ich Hamburg verlasse, sondern weil mich ein tolles Video der Hinz & Kunzt wieder mal daran erinnert, dass Uwe nur einer von 1030 Menschen in Hamburg war, die auf der Straße leben – jetzt sind es aber dem Video folgend noch 1029…und wenn ich bedenke, wie viel Mühe es gekostet hat, mit Uwe diesen Schritt gemeinsam zu erreichen und das mit 1029 multipliziere… dann kann ich nur Sagen: Leute, es gibt noch eine Menge zu tun. Packen wir’s an.

… und mit gutem Beispiel voran geht übrigens aktuell die Klasse 9C der Sophie-Barat-Schule am Dammtor-Bahnhof. Heute verkaufte diese Waffeln, um Spenden für Uwe zu sammeln. Und die zweite Runde folgt am Donnerstag. Auch dafür hier nochmals: Danke, Ihr seid spitze!

Euer Ole @ SocialBlogger

4 Kommentare

Eingeordnet unter Aktion Uwe

Uwe’s Update erneut im Hamburg Journal

Knapp fünf Monate nach dem ersten Beitrag im NDR Hamburg Journal folgt hier ein kleines Update – zu dem Zeitpunkt des Drehs hatte Uwe noch keine Wohnung, zum Zeitpunkt der Ausstrahlung – wie Ihr wisst – hat es geklappt. So schnell kann es gehen. Im Beitrag seht Ihr vor allem die Preisverleihung der Körber-Stiftung bei unserem Partner Globetrotter, sowie unser erstes Gespräch bei der SAGA, das nun doch zum Erfolg geführt hat…schöner Beitrag, wie ich finde…
Vodpod videos no longer available.

more about „Uwe erneut im Hamburg Journal„, posted with vodpod

Euer Ole @SocialBlogger

3 Kommentare

Eingeordnet unter Aktion Uwe