Aktion Uwe

Aktion Uwe ab sofort auf Helpedia –
bitte spendet über dieses Tool! Danke!

Vodpod videos no longer available.


AUGUST:

11.08.2009: Willkommen zu Hause, Uwe: Uwe unterschreibt seinen Mietvertrag!

05.08.2009: Die Zukunft ist ja ohnehin kontingent

JULI:

26.07.2009: Einfach sein könnte so einfach sein

23.07.2009: Und täglich grüßt das Wohnungstier

15.07.2009: Zwischenbilanz und Grenzen: Uwe zieht Bilanz

JUNI:

23.06.2009: Lieblingsrealität vs. Wirklichkeitsflucht – Uwe schenkt mir seinen Teddy

11.06.2009: Uwe’s Traum gewinnt: 10.000 Euro Startkapital

MAI:

19.05.2009: Von der Theorie zur Praxis: Uwe’s zweiter Anlauf

06.05.2009: Angst vorm Anders und warum beim Hobeln Späne fallen

APRIL:

17.04.2009: Uwe im NDR Hamburg Journal

14.04.2009: Frühlingsputz, Umbruch & Aufbruch – Uwe ist verliebt

MÄRZ:

21.03.2009: Uwe in seinem Element: Kochen mit Florian

17.03.2009: Interview zu Uwe im Radio: NDR 2!

16.03.2009: Uwe im Hamburger Abendblatt – spontane Hilfe von Esther

09.03.2009: Uwe’s Update und Entwicklungen, Uwe in der Hinz & Kunzt

FEBRUAR:

27.02.2009: Ein bewegender Tag: Uwe auf Spiegel-Online

24.02.2009: Uwe ist jetzt unter Dach! Einzug in’s Pik-Ass.

24.02.2009: Der Longtail des Lebens: Warum Netzwerken Spaß macht

20.02.2009: Ein spannender Tag: Wir gehen es an!

11.02.2009: Ein Obdach im Internet – Der TAZ Artikel zur Aktion Uwe

10.02.2009: Uwe in der TAZ und auf Wohnungssuche

JANUAR:

31.01.2009: Uwe geht’s grad nicht so gut

29.01.2009: Uwe macht große Fortschritte und freut sich über neue Schuhe

28.01.2009: Report und Feedback von Uwe: Danke für den Steakhouse Gutschein

27.01.2009: Blog-Beitrag bei Vorwärts.de: Anpacken im „Social Web“

26.01.2009: Erste Video-Botschaft von Uwe!

25.01.2009: Der Beginn der „Aktion Uwe“: Uwe braucht deine Hilfe!


44 Antworten zu “Aktion Uwe

  1. Pingback: Neues von der NPO-Blogparade | Kulturmarketing Blog

  2. Pingback: Hier geht es um Uwe :: Blogpatenschaften - Wir fördern Vernetzung

  3. Pingback: NPO-Blogparade: Tipps und Tricks für das Online-Fundraising | Kulturmarketing Blog

  4. mr burns

    erstmal: find ich toll was ihr macht. ich wünsche viel erfolg! und eine anregung: ich wollte was spenden, aber bei paypal will ich mich nicht registrieren. könnt ihr nicht auch ein normales konto angeben?

    alles gute.

  5. Lieber Mr. Burns,
    sehr gerne! Allerdings möchte ich diese nicht hier öffentlich posten. Deine angegebene eMail-Adresse funktioniert leider nicht. Magst du mir einfach eine mail an mail (at) socialblogger.de schicken? Dann maile ich dir gern die Kontodaten.

    Herzliche Grüße und besten Dank

    Ole

  6. Peter Brückner

    Zufall, daß mir die taz von gestern in die Hände fiel :
    Ein tolles Projekt ! Wenn nur genug Leute ein klein wenig beitragen,
    sollte es wohl was werden. Und es geht ja nicht nur um´s Geld,
    so wichtig es auch ist : Solidarität ist angesagt, meine ich !

    Alle guten Wünsche !

  7. andreas huber

    Hallo an alle,

    auch ich finde diese Aktion und die Idee von Ole genial und freue mich sehr für Uwe. Noch mehr freuen würde es mich aber für uns alle und alle anderen Obdachlosen, wenn wir durch diese Vorbildaktion von Ole erkennen, wie „einfach“ es manchmal ist Menschen zu helfen. Sicherlich nimmt das mittlerweile Ausmaße an, die nicht jeder von uns so einfach in seinen Alltag integrieren kann und genau deshalb ist es auch so wichtig Ole, dass Du weiter machst. Allerdings weiß ich noch, wie freudig Du und Uwe waren, als die ersten Kleiderspenden eingingen. Ich frage mich heute noch, warum die Menschen „plötzlich“ gespendet haben. Offensichtlich musste erst einer wie Ole auf die Idee kommen und den anderen zeigen, dass man Menschen wie Ole auch ansprechen könnte. Auch ich habe schon öfter überlegt einmal einen Obdachlosen zu fragen, ob er ältere Klamotten von mir haben möchte – allerdings muss ich gestehen, habe ich es eben auch noch nie gemacht. Die Aktion von Ole macht mir aber Mut und ich habe mir vorgenommen dem nächsten Obdachlosen zu helfen. Ich hoffe, dass Ole uns Uwe noch vielen anderen Menschen Mut und Inspiration geben und dass wir zukünftig nicht wieder eine Geschichte, einen Erzähler und das Medium Internet benötigen um anderen Menschen zu helfen. Das Internet bietet tolle Möglichkeiten und ohne Ole jetzt in den Schatten stellen zu wollen, möchte ich doch daran erinnern, dass im Prinzip jeder von uns diese Welt ein klein wenig verändern könnte.
    – be the change you want to see in the world – (ghandi)

  8. Lieber Andreas,

    das hast du schön formuliert, wie ich finde. Ich kann dir nur zustimmen und auch Uwe und ich wünschen uns, dass diese Aktion keine einmalige Sache bleibt, sondern vor allen Dingen andere Menschen inspiriert und ihnen aufzeigt, dass man immer etwas bewegen kann und sei es auch ein zunächst noch so kleiner Schritt. Danke dir für dein Feedback. Nur mit solcher Unterstützung lassen sich auch Durststrecken überstehen.

    Ich finde, folgendes Zitat trifft es ganz gut – und wenn man genauer drüber nachdenkt, ist es tatsächlich so:

    „Never underestimate the power of a small group of committed people to change the world. In fact, it is the only thing that ever has.“ (Margaret Mead)

    Wenn nicht wir, wenn nicht jeder von uns, wer dann?…

  9. Johannes

    Hallo Ole, habe mir jetzt einiges über die Aktion durchgelesen. Eine schöne Idee.
    Ich denke es ist wichtig den geeigneten Ort zu finden, der angenommen und anerkannt wird, und dann die Kontinuität zu gewährleisten. Meine Idee des 1€ Hotels hängt zum Beispiel hauptsächlich von der Überlassung der Liegenschaft in Volksdorf ab. Die Ausschreibung beginnt in der nächsten Woche. Ich vermute aber, die Finanzbehörde will vor allem Geld und das sich ein solventer Käufer finden wird. Ich halte dich auf dem Laufenden. Danke für dein Hilfsangebot.
    Herzliche Grüße
    Johannes

  10. Uwe (ein anderer)

    Ich heiße auch Uwe, habe ebenfalls vor kurzem meinen 50. Geburtstag begangen, und bin deshalb neugierig geworden, was sich hinter der „Aktion Uwe“ verbirgt…

    Ich selbst bin weit davon entfernt, obachlos zu sein und kann mich deshalb auch kaum in die Lage des anderen Uwe hineinversetzen. Dennoch: Für mich klingt das zu schön, um wahr zu sein. (Wahrscheinlich ist das die Folge zu vieler Stories – gerade im Internet – die sich hinterher als Fake herausgestellt haben).

    Könnte es nicht umgekehrt so gewesen sein, dass da ein Student eine Idee hatte für seine Diplomarbeit und sich einfach einen passenden (sympathischen) Obachlosen gesucht hat, mit dem er das durchziehen kann!?

    Abgesehen davon, würde ich die Einrichtung eines Nachtcafés für Obdachlose eher unterstützen, als die „Karriere“ einer Einzelperson (Uwe) vom Obachlosen zum Unternehmer zu befördern. Das würde einen Einzelnen unverhältnismäßig bevorteilen, während mit dem Geld vielen seiner Schicksalsgenossen gerechter geholfen werden könnte.

    Bitte um Entschuldigung, falls ich den Beteiligten Unrecht tun sollte, aber das sind einfach meine Gedanken dazu…

  11. Pingback: Uwe |

  12. Thorsten Wand

    Hey,
    du hast es sogar bis auf Spiegel Online geschafft: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,609662,00.html

    Gruss

    der Ex-Mieter

  13. m!

    ich will paypal!!!

  14. Hi m, paypal geht nachwievor: uwe@socialblogger.de ist die Adresse…
    Diese Spenden (über paypal bzw. mein Konto) kommen dann vor allem erst einmal Uwe privat zu Gute für seinen täglichen Lebensunterhalt, bis das Nachtcafé Projekt auf so soliden Beinen steht, dass wir entsprechend die Spenden dort in Partnerschaft mit einem seriösen und erfahrenen Träger „verplanen“ können. Insofern ist das willkommen..
    Allerdings kann ich auf diesem Wege keine Spendenquittung ausstellen, dies geht nur über die offiziellen Spenden auf http://www.aktion-uwe.de, die dann von Helpedia professionell abgewickelt und an Uwes Projekt weitergegeben werden.

    Ich hoffe, das ist so für dich in Ordnung?
    Herzliche Grüße & danke Euch allen!
    Ole

  15. Pingback: NPO-Blogparade: spenden Sie nur, wenn keine Verwaltungskosten anfallen? « Das Kulturmanagement Blog

  16. Pingback: Guck mal, Nächstenliebe « Berlin now!

  17. Hi Ole,
    Heute war der Artikel von dir und Uwe im Abendblatt. Sehr schön gemacht! Aber wie ist eigentlich der Stand der Dinge von wegen Nachtcafe? konntet ihr euch jetzt schon bei diesem Presi bewerben oder wollt ihr das noch machen? war nicht so ganz klar im Artikel.
    Liebe Grüße, auf eine hoffentlich baldige gemeinsame Mittagspause.
    Gruß,
    Katha

  18. Pingback: Mit Blogpatenschaften die Vernetzung fördern « chrisp’s virtual comments

  19. Pingback: Die Kohle ist weg… « Berlin now!

  20. fotoholiker

    Ich finde es super, was ihr mit dieser Aktion macht! Ich wünsche Euch viel Erfolg und alles Gute für Uwe.

    Liebe Grüße
    Julia

  21. Pingback: Serie Web 2.0 im Kulturbereich - Basiswissen: Web 2.0 im Fundraising | stART Conference 2009 |stARTconference

  22. Engelchen

    Hallo,
    habe grade den Bericht über eure Aktion im Hamburg Jurnal gesehen.
    Ich finde es großartig was ihr macht!!!
    Uwe, halt durch!!! Nicht aufgeben! Ich wünsche euch ganz viel Glück und Erfolg!

    Segenswünsche
    von Engelchen

  23. Pingback: Blog für Hamburg» Blogarchiv » Aktion Uwe

  24. Pingback: Die Stärke des Web 2.0 oder Fundraising mal anders | Die PR>Indianer

  25. kannst du mir bitte dein alter verratren weil das steht da nicht ja haalt mehr ijnfos über dich weil wir ein projkt über dich machen müsssen wenn unser projekt gut isat werden wir beim PANTER-PREIS für dich stimmen hat unsere lehrer/in gesagt

    DANKE, Fatma

  26. kannst du mir bitte dein alter verraten weil das steht da nicht ja halt mehr infos über dich weil wir ein projekt über dich machen müssen wenn unser projekt gut ist werden wir beim PANTER-PREIS für dich stimmen hat unsere lehrer/in gesagt… usw. :):):)

    DANKE, AYLIN & MELEK

  27. Hallo Ihr drei,

    mein Alter ist 26🙂 Worum geht es denn genau bei Eurem Projekt?🙂
    Schreibt mir doch gerne mal eine E-Mail, die findet Ihr unter „Impressum“🙂

    Liebe Grüße
    Ole

  28. Pingback: Serie Web 2.0 im Kulturbereich - Basiswissen: Was bringt Ihnen als Kulturbetrieb oder Künstler das Bloggen? | stART Conference 2009 |stARTconference

  29. es geht darum das wir über dene helden taten erzählen müssen🙂
    meine könntest du mir mehr über dich erzählen meine e-mail adresse lautet: celalkaynak@hotmail.de
    danke🙂

  30. Ulli

    Hallo Ole,
    ich hatte gehofft unter Impressum Deine Email Adresse zu finden aber entweder bin ich blind oder sie steht da nicht. Uwe hat mir gestern Deine Handynr. gegeben aber das ist mir zu teuer. Ich würde mich sehr gerne mal mit Dir unterhalten natürlich über Uwe aber auch speziell über das Thema Drogen und das Zurückfinden ins Leben nach langer Obdachlosigkeit. Ich möchte jetzt hier nicht so viel Privates von mir schreiben aber damit du weißt, warum ich meine, Dir meine Erfahrungen mitteilen zu müßen: Auf dem Weg zur Arbeit bin ich jeden Morgen an einem Bettler vorbei gelaufen und was soll ich sagen? Ich habe mich in ihn verliebt. Wir lernten uns kennen und es stellte sich heraus, er hatte zwar ein Zimmer wo er wohnte aber er war Drogenabhängig vom Feinsten. Er bekam ein Substitut, hatte aber heftigen Beikonsum. Das war für mich alles überhaupt kein Problem, er war meine große Liebe und ich dachte ich muß nur hinter ihm stehen und zu ihm halten dann wird alles gut. Denn er war ja auch glücklich, das sich jemand um ihn kümmerte und er es nun besser hatte als je zuvor. Aber die Geschichte nahm ihren Lauf. Ich weiß nicht, ob Du Dir vorstellen kannst, was ich in den 3 Jahren alles erleben mußte. Ich möchte Uwe nicht unterstellen, das er nicht nur Pola intus hat aber ein bißchen möchte ich dich warnen. Manche Erfahrungen können sehr schmerzhaft sein. Vielleicht fällst Du etwas weicher, wenn Du auf verschiedene Sachen vorbereitet bist.
    Du bist ja jetzt in Berlin aber vielleicht kann Uwe mir mal eine Festnetznr. geben, wo ich Dich erreichen kann oder halt eine Email. Wenn Du magst natürlich nur. Möchte mich auch nicht aufdrängen.
    Alles Gute erstmal für Dich. Hoffe Du liest das hier bald.
    Leibe Grüße Ulli

  31. rita corsano

    hallo , mein name ist rita , habe euch über sam gesehen und würde gerne für uwe eine kleinigkeit spenden ,könnte ich eine kontonr von euch haben …möchte nicht über painpall zu mal ich eh nicht weiß wie das funktioniert …finde eurer idee asolut super und hoffe uwe hat bald einen
    kleinen schritt vorran gemacht ….viel glück

  32. Natürlich, würde ich euch das Myspace design und die Homepage umsonst zu verfügung stellen!!

    http://www.myspace.de/ostleroptik040

  33. Robert

    Hallo Ole
    Eine super Aktion ist das ich habe es gestern im NDR gesehen und war Sprachlos ich kenne Uwe seit ca. 4 jahren vom Hauptbahnhof und der MÖ ich habe Ihn in diesem Winter gesucht um Ihm wieder Sachen zum Anziehen und decken zu schenken und andere Obdachlose sagten er sei gestorben ein Schock für mich meinen Frau und Tochter nun war er im Fersehen wir waren Froh das es Ihm gut geht ich würde eure Aktion gerne Unterstützen nicht mit geld das habe ich selber nicht aber mit einer Sachspende für seine Neue Wohnung ich hätte noch eine 2er coutsch und einen gemütliche Korbstuhl abzugeben.
    Und ich würde auch gerne Euer Nachtkaffee unterstützen wenn Ihr hilfe bei Kleineren Santätliche sachen Braucht wie zB. Mal einen Verband richten oder Neu anlegen oder eine Wunde reinigen wäre ich Ehrenamtlich gerne dabei denn Krankenpflege ist mein Beruf und wenn Ihr Handwerkliche unterstützung beim einrichten Braucht helfe ich auch gerne das Ist mein Hobby.
    Liebe Grüße aus Hamburg und macht weiter so!!
    Gruss Robert

  34. Pingback: Aktion Uwe | Social Media Preis

  35. dasdave

    hey hab eben den beitrag auf rtl über dich gesehen.finde es super wie du dich durchschlägst un dein leben machst., gib nicht auf dann wirst du es schaffen🙂 bist ein netter kerl un menschen wie du sollten in unsrer gesellschaft ein beispiel für uns alle sein !“

  36. Thomas

    Denke positiv. Alles wird gut.

  37. Hallo Uwe.
    Nach dem Beitragauf RTL musste ich gleich mal deine Homepage suchen und war natürlich sofort fündig. Ich finde es super dass du dich nicht abschreibst, du dein Leben trotzdem meisterst und den Kopf nach oben hälst. Ich wünsche dir alles gute für dein Projekt welches ich ebenfalls super finde. Alles gute und viel Gesundheit.

  38. Kevin

    Moin Uwe, klasse bericht , hoffebtlich gehts berg auf.
    Kenne dich auch vom sehen ausm Vivet

  39. Hallo Uwe ich habe auch dein bericht über RTL .12 Gesehen.auch ich wahr früher mal Obdachlos und ich weis wie schwer es ist auf der Straße zur Leben.Auf jedem fall wünsche ich Dir das Du Bald eine Wohnung hast.Und das Du endlich ein besseres Leben hast.Gruss Matthias Aus Wilhelmshaven

  40. Tweety

    Ich fand den Bericht auf RTL bei Punkt 12 auch gut, also habe ich auch gleich nach Uwe gegooglt. Aber in diesem Blog steht doch, dass Uwe seit August 2009 bereits eine Wohnung hat. Bei RTL wird es aber so dargestellt, dass er noch obdachlos ist.

  41. nicoole

    weiter so uwe du schaffst deine träume noch wahr zu machen hör nicht auf daran zu glauben . viel glück und spendet alle die könnt!!!!

    lg nicole

  42. Axel

    Und was passiert nun?

  43. Pingback: Seniorenforum Würzburg und Umgebung » Internet und digitale Bürgergesellschaft

  44. Pingback: Kommentar zur Studie „Internet und digitale Bürgergesellschaft“ – Hannes Jähnert

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s